French Terry Winterfuchs

French Terry Winterfuchs
8,60 € *
Inhalt: 0.5 Laufende(r) Meter (17,20 € * / 1 Laufende(r) Meter)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10730
  • KC8307-057
- Gewicht ca. 230g / qm - Zusammensetzung 95% CO, 5% EA - Breite ca. 145cm - Geeignet für... mehr
Produktinformationen "French Terry Winterfuchs"

- Gewicht ca. 230g / qm

- Zusammensetzung 95% CO, 5% EA

- Breite ca. 145cm

- Geeignet für die Herstellung von Hoodie´s, Shirts, Kleider, Kinderkleidung, Tücher, Accessoires uvm....

- Waschbar bei 30°C, Feinwäsche

- Bilddarstellung kann vom Original abweichen!

- Standard 100 by OEKO-TEX R A18-1208 Hohenstein 

 OEkotex-100-LabelYsLd3OYJpYYud

 

Weiterführende Links zu "French Terry Winterfuchs"
French Terry   Bevor der French Terry Stoff erfunden wurde, wie wir ihn heute... mehr
French Terry  
Bevor der French Terry Stoff erfunden wurde, wie wir ihn heute kennen, gab es schon das Terry Cloth beziehungsweise Frottee. Frottee also Frottiergewebe wird auf einem Webstuhl (eng. Loopwheeler) mit zwei einzelnen Kettfadensätzen gewebt, wobei ein Fadensatz eine sehr lockere Spannung hat. Durch diese Art des Webens bzw. Strickens bekommt der Stoff die charakteristischen Fadenschlingen. Bei normalem Frottee gibt es auf beiden Seiten des Stoffes Schlaufen, die für besonders gute Saugfähigkeit des Materials sorgen. Deswegen kennt man das klassische Terry Cloth Material besonders von Haushaltslappen, Handtüchern oder Stoffen, die speziell für ihre Saugfähigkeit hergestellt werden.
 
Bezeichnung/Erklärung
 French Terry ist eine Jersey-Art welche auch unter dem Begriff Sommersweat bekannt ist.
Unabhängig der Namensgebung, das Ergebnis ist ein Stoff, der auf der äußeren Seite glatt und Jersey-ähnlich ist und auf der Innenseite weich ja fast flauschig sein kann. Dies sind die perfekten Voraussetzungen, um den Stoff für Sportbekleidung zu nutzen, da das Innenmaterial Schweiß effektiv aufsaugt und dabei trotzdem atmungsfähig bleibt. Da es außerdem warmhält, eignet es sich außerdem für bequeme Loungewear. Im Alltag kennt man den Stoff von Sweatshirts, Kapuzenpullis beziehungsweise Hoodies, Jogginghosen oder Bademänteln.
Verglichen zum Jersey rollen sich die Stoffkanten kaum auf , 
er wellt sich beim Nähen nicht und ist somit ein tolles Material für    Näh-Anfänger. 
 
Zusammensetzung:
Baumwollgewebe mit Elasthananteil, : Elasten Anteil liegt meist unter 10%
Je mehr Elastahn der Seat enthält , desto dehnbarer und elastischer ist er auch.
 
Stoffbreite:
liegen meist bei ca 150 cm
 
 
Typische Merkmale:
 
Typisch für French Terry ist die Schlaufenstruktur auf der linken(Rückseite)  Stoffeseite.(ähnlich wie bei Frottee)
 
So sorgt er dafür dass der Stoff trotz seiner Feinheit sowohl für Sommer als auch Winterkleidung sehr gut geeignet ist:
 
Durch den hohen Baumwoll-Anteil wird Feuchtigkeit gut aufgenommen und der Stretch Anteil sorgt für bequemlich kein und Passformsicherheit.
 
 
 
Einsatz:
Aufgrund der Eigenschaft fühlt sich der Artikel feiner und leichter auf der Haut an. Verglichen mit Jersey ist er aber stabiler und fester gewirkt.Der Grund dafür ist eine engere Maschendichte, welche dem Textil eine höhere Standfestigkeit und feinere Oberfläche verleiht. Dazu kommt noch, dass der Stoff einem an kälterenDie Eigenschaften sorgen für ein tolles Tragekomfort bei Kinder und Erwachsene
 
Worauf muss man bei der Verarbeitung achten?
generell kann man bei French Terry Garn nicht viel verkehrt machen. 
Mit der Overlock lässt sich das Material super verarbeiten.
 
Wichtig ist die richte Nadel: Wir empfehlen auch hier wie beim Jerseyartikel:  eine Stretch- oder Jersey Nadel.
Wenn die Nähte mit der Nähmaschine geschlossen werden , ist ein elastischer Stich von Vorteil, hier empfehlen wir eine Stichlänge 2,5- 3,5 
 
Sweat oder French Terry?
 
Es wird oft gefragt, was der Unterschied zwischen Sweat und French Terry ist. Da gibt es keinen, es bezeichnet beides die gleiche Stoffart.
Die Bezeichnung Sweat ist bei uns eher geläufig gewesen. Wir kennen es auch von Sweatshirt oder Sweater als Bezeichnung für Pullis und Hoodies.
French Terry heißt übersetzt französischer Frotteé / Frottierstoff. Es bezieht sich auf die für Sweat typische Schlingenstruktur auf der Rückseite, die man auch fon Frottiergewebe kennt.
 
Sommersweat, Wintersweat, brushed - was bezeichnet das?
 
Der Sommersweat oder einfach French Terry bezeichnet den klassischen Sweat mit den kleinen Schlingen.
Werden die Schlingen beim Sweat angeraut, so entsteht eine weiche und wärmende Oberfläche. Das ist der Wintersweat oder auch French Terry brushed.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "French Terry Winterfuchs"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen